Shoppingtour ohne Geld

Der Dienstag beglückte uns mit weniger schönem Wetter, so dass wir uns weder auf die Räder noch auf die Wassersportgeräte schwangen. Als Alternativprogramm wurde schnell eine Shoppingtour in Richtung Riva del Garda festgelegt.

Erst in der großen neuen Shoppingmall in Riva fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Ich hatte mein Portemonnaie im Camper liegen lassen. So eine fehlende monetäre Grundlage nimmt einem Einkaufsbummel natürlich gleich ein wenig den Wind aus dem Segel. Das ist wie Radfahren ohne Pedale. Insbesondere wenn man sich bereits für ein elegantes Paar Sommerschuhe entschieden hatte. Aber Dank Nici kamen wir doch noch in den Genuss, die italienische Wirtschaft anzukurbeln. Am Ende haben wir nun endlich auch zwei Weinkelche aus Glas für den Spacecamper. Man muss ja den Stil nicht gänzlich zu Hause lassen, wenn man in der Fremde unterwegs ist.

Statistik

Ü16: 21.05.2018 -> 22.05.2018 in Torbole (96.308 km)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.